Universität Bayreuth Statement zur Herzog-Methode

“Das deutsche Gesundheitswesen steht vornehmlich vor einem Qualitätsproblem, das aber gleichzeitig mit einem Finanzierungsproblem verknüpft ist. Vor allem sogenannte Zivilisationskrankheiten (z.B. Diabetes, Depressionen) bestimmen zunehmend die gesundheitswissenschaftliche Diskussion. Versorgungsangebote der Zukunft müssen daher viel stärker am individuellen Umfeld des Patient orientiert sein und auch ganzheitlich die Lebenssituation des Patienten berücksichtigen. Als Beispiel dafür kann die […]

Die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V.

Die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik e.V. sagt: “Übergewicht ist die Geißel des 21. Jahrhunderts. 52 bis 55 Prozent der Frauen und 66 bis 67 Prozent der Männer leiden unter Übergewicht (Body Mass Index größer 25). Obschon die dramatischen Folgen des Übergewichtes, Diabetes mellitus Typ 2, Bluthochdruck und Erkrankungen des Herz-Kreislauf-System, schon lange kein Geheimnis […]

Justus-Liebig-Universität Gießen, Hilfe zur Selbsthilfe mit der Herzog-Methode

Die Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Lehrkrankenhauses der Justus-Liebig-Universität GießenHerr Prof. Dr. med. H. Woelk lobt den positiven Effekt des Mentalen Schlankheitstrainings auf die Psyche des Menschen: “Die Dagmar-Herzog-Methode (DHM) setzt bei den Emotionen an, weil negative Emotionen es sind, die uns einschränkende Verhaltensmuster immer wieder reproduzieren lassen. Mit ihrer Methode ist es möglich, […]

Max-Planck Pilotstudie zur Wirksamkeit der Herzog-Methode

Untersuchungsergebnisse einer zweijährigen Pilotstudie des Max-Planck-Instituts, München dokumentieren die herausragenden, positiven Ergebnisse der Herzog-Methode. “Mit der Methode der mediengestützten Gewichtsreduktion können Patienten nach nur einem Wochenende selbst erfolgreich abnehmen. Auch nach 18 bis 24 Monaten hält die Gewichtsreduktion an.” sagt Dr. Rainer Backmund, Institut für Suchtmedizin und Adipositas, Praxiszentrum im Tal, Klinikum Schwabing, Max-Planck-Institut für […]

Kuratorium Schulverpflegung e.V.

Dr. Annette Nagel, Ernährungswissenschaftlerin, schreibt: “Das Thema Gewicht und Fehlernährung ist bereits in der Kinder und Jugendzeit fest manifestiert. Je nach Definition sind bereits 10–20% unserer Schulkinder übergewichtig! […] Ich bin froh, Ihre Methode in Ihrem Seminar kennen gelernt und erlebt zu haben. Dieser Ansatz der Herzog-Methode sollte ein „Grund-Handwerkszeug” für alle heranwachsenden Jugendlichen werden!”